Die HUK ist ja durch permanente Werbung für ihre KFZ-Versicherung im Fernsehen bekannt. Doch wie gut ist die HUK-Coburg-Krankenversicherung, insbesondere mit ihrer Zahnzusatzversicherung? Hier mein Check:

Was zeichnet die HUK-Coburg-Krankenversicherung aus?

Zunächst einmal die realiv niedrigen Versicherungsprämien. Sie sehen optisch sehr günstig aus, denn sie sind ohne Alterungsrückstellungen kalkuliert. Somit zahlen Sie als Kunde nur die Prämie, die für Schäden und Verwaltung des Vertrages notwendig sind. Nach meiner Recherche als junger Mensch ab 21 Jahren zu viel, dafür ab 40 weniger als der Durchschnitt im Vergleich zu anderen Anbietern. Sogar ein 60-jähriger Versicherungsnehmer zahlt nur 14,70 EUR oder 24,20 EUR je nach Versicherungsumfang. Soweit so gut.

Doch wie gut (und günstig) ist der Versicherungsschutz wirklich?

Natürlich wirbt die HUK Krankenversicherung mit einem Stiftung Warentest Siegel „Sehr gut“ (Stand 05.2018). Aber wer sich auskennt wird diesen Siegeln keine große Bedeutung beimessen. Die Kriterien die Finanztest ansetzt erschließen sich mir nicht und waren bereits in anderen Tests von Fachleuten bemängelt worden.

Ich habe mir den Tarif ZZplus mit 65 Prozent Erstattung bei Zahnersatz und den ZZPremiumPlus mit 75 Prozent Erstattung angesehen. Was als Erstes auffällt ist die Tatsache, dass 5 bzw. 15 Prozent weniger erstattet werden im Vergleich zu den meisten Angeboten Dritter. Diese haben meist 70 oder 90 Prozent Erstattungssatz. Aber das ist nicht alles.

Worin liegen die Tücken in der HUK Zahnzusatzversicherung?

Die Tarife beinhalten ein Preis-Leistungsverzeichnis für zahntechnische Leistungen, für mich ein Unding. Was bedeutet das in der Praxis? Nun, dem Zahnarzt und dem Zahnlabor wird damit ein maximaler Betrag vorgeschrieben, der für eine jeweilige Leistung abgerechnet werden darf. Ob er damit auskommt oder nicht und ob darunter die Qualität leidet, hängt vom Einzelfall ab. Ich wäre eher dafür ohne Preisvorgaben arbeiten zu dürfen. Gute Versicherer schreiben hier nichts vor und verzichten auf solch ein Preisverzeichnis.

Aber das ist nicht alles. Beim Zahnersatz ist das Implantat die langlebigste Versorgungsform. Deshalb entscheiden sich viele für diese hochpreisige Maßnahme. Doch die Tarife der HUK schreiben vor, wie viele Implantate maximal pro Kiefer gesetzt werden dürfen.

  • bis zu 6 im Oberkiefer
  • bis zu 4 im Unterkiefer, wobei vorhandene Implantate mitgerechnet werden.

Die mit dem Zahnersatz im Zusammenhang stehenden funktionsanalytischen Leistungen sind ebenfalls auf 6 Zähne begrenzt. Der Zahnfarbe angepasste keramische Verblendungen von Metallkronen werden nur bis Zahn 5 erstattet. Gute Versicherer kennen auch hier keine Begrenzung. Doch vielleicht gefällt es Ihnen ja, wenn der Edelstahl im Mund beim Blitzlicht glänzt.

Haben Sie Zahnfüllungen?

Nun, dann bekommen Sie eine Kunststofffüllung nur erstattet, wenn es sich um eine Erstversorgung handelt. Amalgam-Füllungen werden nur ausgetauscht, wenn Sie eine Allergie nachweisen. Doch nicht zu 100 Prozent, sondern nur zu 50% und das maximiert auf 150 EUR Rechnungsbetrag.

Die Kürzungen gehen weiter, jetzt die Inlays!

Inlays aus dem Dentallabor werden nur zur Hälfte erstattet und nicht mit 65 oder 75 Prozent wie der Tarif vermuten lässt. Wie erfinderisch um die Prämie zu drücken.

Sind fehlende Zähne in der Zahnzusatzversicherung mitversichert?

Auch hier ein klares Nein. Und trotz dieser Tatsache sind die Leistungen zu Beginn des Vertrages auf 2.500 EUR in den ersten 5 Jahren begrenzt, über die gesamte Laufzeit sogar noch auf 15.000 EUR pro Kalenderjahr (im ZZplus) bzw. 5.000 EUR und 20.000 EUR (im ZZPremiumPlus). Auch das kenne ich von keinem anderen Versicherer.

Kieferorthopädische Behandlungen sind in beiden Tarifen nicht versichert, sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen für Unfallfolgen.

FAZIT:

Diese beiden Tarife beinhalten so viele Fallstricke und werden Sie im Leistungsfall mit hohen Eigenbeteiligungen konfrontieren. Dann rächt sich der vermeintlich billige Tarif. Aus meiner Sicht kein „sehr gut“ eher eine „ausreichend“ für die HUK-Coburg Zahnzusatzversicherung.

Lassen Sie sich lieber von einem Experten zum Thema Zahnzusatzversicherung beraten. Der weist Sie auf diese Schwächen hin bevor Sie eine Entscheidung treffen.