Mein Blog

2015
07 / 01 / 2015.

Verbesserungen in der Pflegepflichtversicherung 2015

Seit dem 1. Januar 2015 ist die erste Stufe des Pflegestärkungsgesetzes in Kraft getreten. Mit welchen Verbesserungen können Versicherte rechnen?

2014
09 / 12 / 2014.

Lebensversicherung: Rechnungszins von 1,75% gilt nur noch bis Jahresende – darauf ist zu achten!

Durch das Lebensversicherungsreformgesetz LVRG wird u.a. der Rechnungszins von 1,75% auf 1,25% gesenkt. Sparer, welche ihr Geld gern konservativ anlegen und auf die klassische Lebensversicherung setzen, sollten beachten, dass auch für Dynamisierungen, Sonderzahlungen, individuelle Beitragserhöhungen, Nachversicherungen und bei der Verrentung von Überschüssen auch der höhere Zins gilt. Nach einem internen…Weiter lesen

05 / 12 / 2014.

Rückerstattung von Bearbeitungsgebühren-Verjährung beachten

Das verbraucherfreundliche Urteil des Bundesgreichtshofes zur Unzulässigkeit von Bearbeitungsgebühren bei der Kreditgewährung hat sich inzwischen weit herumgesprochen. Bitte beachten Sie jedoch, dass Ansprüche aus Kreditverträgen, die im Jahr 2004 geschlossen wurden, zum Jahresende 2014 der Verjährung unterliegen. Es sollten also umgehend Ansprüche gegenüber der Bank geltend gemacht werden. Durch eine…Weiter lesen

27 / 10 / 2014.

Änderungen in der gesetzlichen Krankenversicherung ab 2015

Ab dem 1. Januar 2015 gibt es wichtige Änderungen in der GKV zu beachten. Diese betreffen Pflichtversicherte, freiwillig Versicherte als auch Studenten. Der bisherige Beitrag in den Gesundheitsfonds wird von 15,5% auf 14,6% gesenkt. Arbeitnehmer und Arbeitgeber teilen sich den Beitrag hälftig. Hinzu kommt ein Zuschlag, der zum allgemeinen durchschnittlichen…Weiter lesen

20 / 10 / 2014.

Shopping für die Rente – so funktioniert’s

Sollten Sie sich für das in meinem letzten Beitrag vorgestellte Altersvorsorgeprodukt interessieren, mit welchem Sie ganz nebenbei über Ihre Onlinekäufe Ihre Rente aufbessern, dann gibt es hier ein Video zur Erläuterung: plusrente – so funktioniert’s

13 / 10 / 2014.

Shopping für die Rente – ein echt innovatives Altersvorsorgeprodukt

Haben Sie schon einmal online eingekauft? Haben Sie schon einmal Geld für Ihren Onlinekauf zurück bekommen? Wenn Sie Frage Eins bereits mit „Ja“ beantworten können, aber Frage Zwei mit „Nein“, wird es Zeit daran etwas zu ändern. Dass das Thema zusätzliche Altersvorsorge jeden angeht, sollte wohl jedem Bewohner dieses Landes…Weiter lesen

25 / 09 / 2014.

„Was bei Krankentagegeldpolicen zählt“- KVProfi Thorulf Müller

Im letzten Beitrag ging es darum, dass viele Krankentagegelder zu niedrig angesetzt sind. Diesmal geht es um relevante Entscheidungskriterien für oder gegen das Angebot eines Versicherers. Wichtig ist hier noch zu unterscheiden, ob die zu versichernde Person ein rentenversicherungspflichtiger Arbeitnehmer ist, Selbständiger oder ein Freiberufler ist. Lesen Sie hier, worauf es ankommt: Pfefferminzia.de Bei…Weiter lesen

19 / 09 / 2014.

„Das Krankengeld ist oft zu niedrig“ – Zitat KVProfi Thorulf Müller

Die Einkommensabsicherung bei Arbeitsunfähigkeit wird oft stiefmütterlich behandelt. Ob gesetzlich oder privat versichert, die Einkommenslücke ist kaum in ausreichender Höhe abgesichert. Dies führt bei Arbeitnehmern nach Ablauf der Entgeltfortzahlung zu merklichen Einbußen. Andere Berufsgruppen, ob Gewerbetreibende, Freiberufler, Vorstände sind ebenfalls betroffen, auch wenn hier die Lage unterschiedlich ist. Der KVProfi…Weiter lesen

05 / 09 / 2014.

BGH: Kreditbearbeitungsgebühren sind nicht rechtens – holen Sie sich Ihr Geld zurück!

Der Bundesgerichtshof hatte dieses Jahr entschieden, dass Bearbeitungsgebühren, welche Banken von Verbrauchern für die Kreditvergabe in Rechnung gestellt haben, zurück zu zahlen sind. Dies gilt vor allem dann, wenn sie fest vereinbart und nicht bei Abschluss verhandelt wurden. Verbraucher haben nun die Möglichkeit sich diese Gebühren zurück erstatten zu lassen.…Weiter lesen

01 / 08 / 2014.

Die neue Zahnzusatzversicherung des Münchener Verein

Zahnzusatzversicherungen sind beliebt und werden oft nachgefragt. Das wissen auch Versicherer und bringen regelmäßig neue Policen an den Markt. Welche Unterschiede gibt es?