Zum Thema „Immunstärkung und Antikörper – Testverfahren“ hat der in Leipzig tätige Heipraktiker Thomas Becher einen Artikel verfasst, welchen ich hier in leicht geänderter Form gern vorstellen möchte. Denn bevor möglicherweise die nächste Welle des Corona-Virus Deutschland überrollt, ist es sicher für den ein oder anderen nicht uninteressant zu wissen, wie es um seine Gesundheit bestellt ist.

Ist mein Immunsystem stark genug oder muss ich hier nacharbeiten?

Schließlich stellt sich hier doch die Frage: „Kann ich bedenkenlos einkaufen gehen? Wie verhalte ich mich, wenn mein Chef mich zurück ins Büro beordert?“ Diese wichtigen Fragen können Sie sich mit gesicherten Laborparametern selbst beantworten.

Mit Bechers Laborpartner Biovis besteht seit Anfang April 2020 die Möglichkeit den Nachweis von  IgG-Antikörpern gegen das neue Corona-Virus SARS-CoV-2 / COVID-19 zu testen. Bei diesen Tests handelt es sich um einen soliden Enzymimmuntest, welcher sich stark von dem in der Kritik stehenden Schnelltest unterscheidet. Neben einem Nachweis von zurückliegenden Infektionen über einen SARS-CoV-2-Antikörpernachweis sind auch präventivmedizinische Ansätze enthalten, wie Abwehrmechanismen gegenüber Viren. Geprüft wird die Funktion des adaptiven Immunsystems, aber auch orthomolekulare Faktoren sowie der Einfluss von Darmschleimhautimmunität und -barriere.

Wie läuft der im Antikörper-Test ab?

Per Videosprechstunde, also ohne Praxisbesuch, erörtert Becher das Vorgehen mit Ihnen. Er beantwortet Ihre Fragen und legt Ihren Laborauftrag an. Auf dem Postweg bekommen Sie später das Entnahmeset zugesendet. Die Blutentnahme erledigen Sie selbst zu Hause mittels Kapillarblut (Blutstropfen aus dem Finger). Danach senden Sie das Testset per Post an das Labor zurück.
Wenige Tage später liegt das Ergebnis in der Praxis vor. Über das Ergebnis spricht Thomas Becher online oder telefonisch mit Ihnen.

Mögliche Ergebnisse können dann sein:

  • Sie haben einen ausreichenden Antikörperschutz. Prima, dann können Sie auch wieder ins Büro gehen und Ihren Bewegungsradius im Rahmen des Erlaubten erweitern.
  • Oder Sie haben keinen ausreichenden Schutz. Dann empfiehlt sich eine Modulation mit Infusionen, zielgerichtet Ihr Immunsystem zu verbessern und Ihre Schleimhautintegität zu stärken. Damit wird Ihr Abwehrsystem auf neue Angriffe bestens vorbereitet.

Bezahlt meine Gesetzliche Krankenkasse diesen Test?

Leider nein. Die Heilpraktikerbehandlung gehört nicht zum Leistungsumfang der GKV. Sie zahlen also selbst, oder Sie sind Privatpatient. Private Krankenvollversicherungen beinhalten diese Leistung. Gesetzlich Versicherten empfielt sich eine Zusatzversicherung zur Erstattung der Behandlungskosten.

 

 

 

Datenschutz
TPV Finanz, Besitzer: Torsten Priesemann (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
TPV Finanz, Besitzer: Torsten Priesemann (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: